Ihr Backberater

backaldrin international

Produktionsstätte in Russland eröffnet

Mit einer neu errichteten Produktionsstätte baut der internationale Backgrundstoffhersteller backaldrin International The Kornspitz Company seine Geschäftstätigkeit am russischen Markt weiter aus. ARVALUS ist eine 100 % backaldrin-Tochterfirma mit Sitz in Stupino südlich von Moskau. Am 13. Oktober 2017 wurde das Werk feierlich eröffnet.

1995 begann backaldrin den russischen Markt zu erschließen. 2007 eröffnete das Unternehmen ein Bäckereizentrum am Stadtrand von Moskau. Das Haus des Brotes, das „Dom Chleba“, ist ein Vertriebszentrum für Russland sowie Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan und Usbekistan. Nach zehn Jahren folgt nun der nächste Schritt: Zu der bestehenden Niederlassung kommt das Werk ARVALUS in Stupino im Industriepark Novoe Stupino nahe Moskau dazu. „Mit einer eigenen Produktion können wir die steigende Nachfrage unserer Kunden in Russland und den angrenzenden Ländern noch besser bedienen“, erklärt backaldrin-Geschäftsführer Harald Deller und ergänzt: „Im größten Land der Welt hat Bäckerei Tradition und Brot einen sehr hohen Stellenwert."

Erfolgsgeschichte Russland
Voraussetzung für den Einstieg in Russland war die Gewissheit, eine ähnliche Backkultur wie in Österreich vorzufinden. „Die Bäcker und Verbraucher schätzen Qualität aus Österreich“, ist Peter Augendopler, backaldrin-Inhaber, überzeugt. Den Beweis dafür erhielt er durch ein persönliches Erlebnis: Eine junge Frau hat neben ihm in einem Moskauer Supermarkt „dwa Kornspitz paschalsta“ („zwei Kornspitz bitte“) geordert. Damit war 2007 der Entschluss für das „Dom Chleba“ gefasst: „Hier werden wir eine neue Niederlassung errichten“. Gesagt getan: Nach knapp 15-monatiger Bauzeit wurde südwestlich der Moskauer Stadtgrenze das Haus des Brotes eröffnet. Die Backgrundstoffe, die in der backaldrin-Firmenzentrale in Asten in Oberösterreich produziert werden, machen in dem Lager Station. Bis jetzt.

ARVALUS – „Mittelpunkt für eurasischen Wirtschaftsraum“
Nach nur rund einem Jahr Bauzeit wird am 13. Oktober 2017 die neue Produktionsstätte eröffnet, in der von nun an die backaldrin-Erzeugnisse direkt vor Ort hergestellt werden. „Mit dem Werk ARVALUS sind wir näher am russischen Kunden und damit wettbewerbsfähiger. Wir schaffen damit einen Mittelpunkt für den eurasischen Wirtschaftsraum“, erklärt Deller. Ein weiterer Vorteil sei auch das geringere Währungsrisiko. In der neuen Produktionsstätte, die sich 75 km südlich von Moskau befindet, sind zu Beginn 50 Mitarbeiter beschäftigt.